Nikotin: Molekulare und physiologische Effekte im Zentralnervensystem - Ein stereospezifisches Modell zur Analyse der Nikotinperzeption, liking und sensorisch induziertem Craving

Nicotine: Molecular and physiological effects of nicotine in central nervous system - A stereospecific chemosensory model suited to analyze nicotine perception, ‘liking’ and sensory induced craving

Die Nikotinabhängigkeit ist von großer Bedeutung für die aktuelle Gesellschaft, weil sie die Nummer eins der vermeidbaren Todesursachen unserer Zeit ist. Viele Mechanismen, die ihr zugrunde liegen, werden in neuerer Zeit auch mit der Pathophysiologie verschiedener psychiatrischer Störungsbilder wie z.B. Morbus Alzheimer oder ADHS in Verbindung gebracht. Nikotinerg-cholinerge Schaltkreise stellen sich außerdem zunehmend als entscheidender Faktor für kognitive Prozesse wie Gedächtnis, Lernen, Aufmerksamkeit und Wahrnehmung heraus. Viele grundlegende Mechanismen sind jedoch nach wie vor unbekannt. Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit neurophysiologischen und psychophysiologischen Reaktionen von Rauchern, Rauchern im Entzug und Nichtrauchern auf olfaktorische und trigeminale Nikotinreize sowie auf Kontrollsubstanzen. Hierfür wurden die evozierten Antworten mit EEG und funktioneller Magnetresonanztomographie aufgezeichnet und analysiert. Der kombinierte Einsatz verschiedenster Verfahren zur Messung von Reaktionen des menschlichen GeDie Nikotinabhängigkeit ist von großer Bedeutung für die aktuelle Gesellschaft, weil sie die Nummer eins der vermeidbaren Todesursachen unserer Zeit ist. Viele Mechanismen, die ihr zugrunde liegen, werden in neuerer Zeit auch mit der Pathophysiologie verschiedener psychiatrischer Störungsbilder wie z.B. Morbus Alzheimer oder ADHS in Verbindung gebracht. Nikotinerg-cholinerge Schaltkreise stellen sich außerdem zunehmend als entscheidender Faktor für kognitive Prozesse wie Gedächtnis, Lernen, Aufmerksamkeit und Wahrnehmung heraus. Viele grundlegende Mechanismen sind jedoch nach wie vor unbekannt. Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit neurophysiologischen und psychophysiologischen Reaktionen von Rauchern, Rauchern im Entzug und Nichtrauchern auf olfaktorische und trigeminale Nikotinreize sowie auf Kontrollsubstanzen. Hierfür wurden die evozierten Antworten mit EEG und funktioneller Magnetresonanztomographie aufgezeichnet und analysiert. Der kombinierte Einsatz verschiedenster Verfahren zur Messung von Reaktionen des menschlichen Gehirns in verschiedenen Zuständen (Rauchen, Nichtrauchen, im Entzug) auf intranasale Reize ist neuartig und liefert neben der Bestätigung bereits vorliegender Ergebnisse eine Reihe neuer Erkenntnisse, die sowohl für die Forschung als auch für die Praxis wertvolle Anregungen geben können.show moreshow less
As the number one preventable death cause of our time nicotine dependence is of great importance to today´s society. Many mechanisms underlying nicotine dependence are latterly also linked to the pathophysiology of varying psychiatric diseases such as Alzheimer´s disease or ADHD. Additionally, nicotinic-cholinergic circuits increasingly emerge as a decisive factor for cognitive processes such as memory, learning, attention and perception. However, until now, a lot of basal mechanisms are still unknown. The present study deals with the neurophysiologic and psychophysiologic reactions of smokers, smokers on withdrawal and nonsmokers to olfactory and trigeminal nicotine stimuli as well as control stimuli. For this purpose evoked reactions were recorded and analysed with EEG and functional magnetic resonance imaging. The combined application of different methods of examining reactions of the human brain in different smoking states (smokers, smokers on withdrawal, nonsmokers) to intranasal stimuli is a new and unique approach. In addition As the number one preventable death cause of our time nicotine dependence is of great importance to today´s society. Many mechanisms underlying nicotine dependence are latterly also linked to the pathophysiology of varying psychiatric diseases such as Alzheimer´s disease or ADHD. Additionally, nicotinic-cholinergic circuits increasingly emerge as a decisive factor for cognitive processes such as memory, learning, attention and perception. However, until now, a lot of basal mechanisms are still unknown. The present study deals with the neurophysiologic and psychophysiologic reactions of smokers, smokers on withdrawal and nonsmokers to olfactory and trigeminal nicotine stimuli as well as control stimuli. For this purpose evoked reactions were recorded and analysed with EEG and functional magnetic resonance imaging. The combined application of different methods of examining reactions of the human brain in different smoking states (smokers, smokers on withdrawal, nonsmokers) to intranasal stimuli is a new and unique approach. In addition to confirming already existing data, the study provides a set of new findings which might also stimulate future research and support clinical practice.show moreshow less

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS
  • frontdoor_exportcitavi

Additional Services

    Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Fakultät / Lehrstuhl:Frühere Fakultät Pädagogik, Philosophie, Psychologie
Autor(en): Andrea Goßler
Advisor:PD Dr. Norbert Thürauf
Place of publication:Bamberg
Publisher:Univ. of Bamberg Press
Erscheinungsjahr:2009
Seitenzahl / Größe (KB):248 S. : Ill., graph. Darst.
Schriftenreihen/Serie (Serial Number)Schriften aus der Fakultät Humanwissenschaften der Otto-Friedrich-Universität Bamberg (5)
Anmerkungen:Zugl.: Bamberg, Univ., Diss., 2010.
Source:Parallel erschienen als Druckausg. in der University of Bamberg Press, 2010 (16,80 EUR)
Zur Bestellung der Druckausgabe: http://www.uni-bamberg.de/ubp/
SWD-Schlagwort(e):Nicotin ; Pathophysiologie ; Neurophysiologie ; Kognitive Psychologie ; Physiologische Psychologie ; Sucht ; Online-Publikation
Freie Schlagwort(e):Abhängigkeit; Elektroencephalographie; Funktionelle NMR-Tomographie; Hedonik; Olfaktometrie; Psychophysik; intranasale Reize; olfaktorisch; trigeminal
craving; hedonics; intranasal stimuli; olfactory; trigeminal
DDC-Sachgruppe:150 Psychologie
RVK - Regensburg Classification:CZ 3000
URN:urn:nbn:de:bvb:473-opus-2385
ISBN:978-3-923507-69-6
Document Type:Dissertation
Sprache(n):German
Publikationsdatum:27.04.2010